Vierkampfmeisterschaften – Reiter schwimmen wieder

6. November 2015 | Kategorie: Vierkampf

(Westf.-Nachrichten) Die Reiterjugend des Kreises Coesfeld bereitet sich seit dem Ende der Sommerferien akribisch auf das Kreisvierkampfchampionat am kommenden Wochenende beim RuFV Havixbeck-Hohenholte vor. 32 Mannschaften mit 142 Einzelstartern haben gemeldet. Die Reiterjugend des Kreises Coesfeld bereitet sich seit dem Ende der Sommerferien akribisch auf das Kreisvierkampfchampionat am kommenden Wochenende (7. und 8. November) beim RuFV Havixbeck-Hohenholte vor. „32 Mannschaften mit 142 Einzelstartern haben gemeldet“, berichtet Maria Terbrack, Vierkampfbeauftragte des Kreisreiterverbandes Coesfeld, die sich über die guten Zahlen sehr freut. Zum Vergleich: Im Vorjahr nahmen an den Wettbewerben im Laufen, Schwimmen, der Dressur und dem abschließenden Springen nur 96 Jungen und Mädchen teil.

Am Samstag, pünktlich um 14 Uhr, steht zunächst der Geländelauf auf der Reitanlage in der Bauerschaft Herkentrup auf dem Programm. Für die Mädchen ist eine 800-m-Strecke abgesteckt, die Jungen müssen 1000 m bewältigen.

Anschließend wird flugs der Ort gewechselt. Im Hallenbad der Gemeinde Nottuln werden die Zeiten über 50 m Freistil gestoppt. Spannend wird es dann am Abend, wenn der Zwischenstand nach den ersten beiden Wettbewerben bekanntgegeben werden.

Am Sonntag müssen die Pferde schon früh gesattelt werden. Heißt es doch, sich dem Wettkampf in Dressur und im Springreiten zu stellen. Die jüngsten Reiter erwartet eine Dressuraufgabe der Klasse E sowie ein Stilspringwettbewerb. Der Wettbewerb der Klasse A verlangt eine Dressuraufgabe sowie einen Stilspringwettbewerb der Anforderungen der Klasse A. Die wichtigsten Fragen des Wochenendes werden wohl erst spät am Abend beantwortet werden: Wer erhält den begehrten Wanderehrenpreis des Kreisreiterverbandes Coesfeld, wer erhält die Ehrenpreise für die platzierten Teilnehmer in den Einzelwertungen und wem überreicht der Vorstand des Kreisreiterverbandes den Sonderehrenpreis für die jeweils punktbesten Teilnehmer in den vier Disziplinen?

Übrigens: Im Vorjahr gewann in der Klasse A Gastgeber RV Billerbeck. Auf E-Niveau hatten die Domstädter mit ihrer vierten Equipe ebenfalls die Nase vorn.
(Text:Brigitte Arends / Foto:RV Havixbeck-Hohenholte)