Westfälische Voltigiertagung 2016: Mit dem Pferd geht’s rund

30. September 2016 | Kategorie: Voltigieren

„Mit dem Pferd geht`s rund!“ heißt die zweite westfälische Voltigiertagung am 19. November in der Westfälischen Reit- und Fahrschule in Handorf. Unter Federführung von Heike Hundt hat die PV-Ressortgruppe Ausbildung, Voltigieren, einen spannenden Tag mit verschiedenen Workshops und namhaften Referenten geplant. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht  das Pferd. Schulleiter Jörg Jacobs richtet seinen Blick auf die Wertschätzung des Pferdes. Themen wie die Gesunderhaltung und die Arbeit mit dem Pferd sollen Blickwinkel vergrößern und Entscheidungen der Richter auf Turnieren verständlicher machen. Sechs Workshops greifen vielfältige Themen auf, und ein „Markt der Möglichkeiten“ lädt zum Informieren, Austauschen und Vernetzen ein.

Bei der Anmeldung können die Voltigierausbilder zwei Wunschworkshops angeben.     

Nr. 1: Doppel-Longenarbeit mit Rainer Hilbt. Er zeigt in der Praxis, welche gymnastizierenden Möglichkeiten es in der Arbeit mit der Doppellonge gibt und welche Vorteile diese Arbeit bietet.

Nr. 2: Bodenarbeit. Sie kann Pferde durch alternative Bewegungsmöglichkeiten motivieren. Im Praxisworkshop werden Möglichkeiten gezeigt, wie die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd verbessert werden kann.

Nr. 3:  Gurtanpassung mit Erwin Schütte. Ein gut sitzender und individuell angepasster Voltigiergurt ist das A und O für ein zufrieden laufendes Voltigierpferd. Erwin Schütte zeigt, worauf es ankommt und wie man einen gut sitzenden Gurt erkennen und überprüfen kann.

Nr. 4: Pferde Osteopathie. Am Ende dieses Workshops mit Lisa Bollmann können die Teilnehmer die Problemzonen der Pferde erkennen. Sie sehen die Veränderungen im Bewegungsapparat und lernen mit einfühlsamen Händen das Wohlbefinden der Pferde zu fördern.

Nr. 5:  Die Pferdenote mit Barbara Weckermann. Wie entsteht die Pferdenote? Aus welchen Kriterien setzt sie sich zusammen? Als international tätige Richterin bringt Barbara Weckermann Licht ins Dunkel der Pferdenote. Dieser Workshop wird als Fortbildung für Voltigierrichter anerkannt.

Nr. 6: Saisonplanung für Pferde mit Kerstin Bock. Als Trainerin einer S-Mannschaft und Trainerin A Voltigieren zeigt Kerstin Bock, wie man Pferde gezielt auf eine Saison vorbereitet, welche Voraussetzungen nötig sind und warum manche Pferde diesen Anforderungen nicht gewachsen sind.

Die Tagung richtet sich an alle am Voltigiersport interessierten Ausbilder. Sie beginnt um 9.30 Uhr mit dem Check-in. 10.30 Uhr Begrüßung, 10.45 Uhr: Mit dem Pferd geht`s rund – Vortrag von Jörg Jacobs, 12 Uhr Mittagspause und Markt der Möglichkeiten. 13 Uhr Workshop- Phase I, 14.30 Uhr Kaffeepause und Markt der Möglichkeiten, 15 Uhr Workshop- Phase II, 16.30 Uhr Abschlussplenum und Ausklang, 17 Uhr Ende.

Die Teilnahme (Kursnummer 30-6195) kostet 35 Euro. Hier geht es direkt zum Flyer.

ANMELDUNG HIER 
(Quelle:Pferdesportverband Westfalen(PV))

unbenannt-3  unbenannt-4